Erste Daten aus Patch 9.1 enthüllen ein Highlight in World of Warcraft. Provosten werden wohl spielbare Charaktere!

Erst gestern berichteten wir darüber, dass es endlich ein Lebenszeichen von Patch 9.1 Ketten der Herrschaft gibt. Schon in zwei Wochen soll der Patch auf dem PTR landen. Ein Fehler von Blizzard sorgte jedoch dafür, dass die ersten Spieldaten bereits von Dataminern aus dem Battle.net heruntergeladen werden konnten. Dabei gab es eine Entdeckung, die so manch einen Kyrianer-Fan richtig freuen dürfte.

Was ist passiert? In den Dateien für die spielbaren Völker von World of Warcraft wurde in Patch 9.1 ein neuer Eintrag gefunden. Die Datei mit dem Namen „mortal_steward“ wurde entdeckt, was viele Spieler hellhörig werden ließ. Denn „Steward“ ist der englische Begriff für die Provosten aus Bastion – die kleinen Eulenwesen, die euch überall unterstützen und quasi die Handwerker der Kyrianer sind.

Auf den ersten Verdacht hin haben die Dataminer auch ältere Spieldaten genauer durchsucht und dabei neue Einträge gefunden, sodass klar scheint: Provosten werden ein neues, verbündetes Volk in World of Warcraft!

Charaktererstellung verrät spielbare Klassen

Den Dataminern ist es beim Übertragen der Spieldaten gelungen, mehr über das Verbündete Volk in Erfahrung zu bringen. So ist bereits klar, dass Provosten sowohl für die Allianz als auch für die Horde zur Verfügung stehen und die folgenden Klassen gespielt werden können:

  • Krieger
  • Magier
  • Schurke
  • Priester
  • Mönch

Bei der Charaktererstellung wählt ihr Optionen wie “Verschmähten-Markierung”, falls ihr einen gefallenen Provost spielen wollt.

Einen ersten Blick auf die Charakter-Erstellung gab es ebenfalls bereits. Demnach besitzen Provosten zwar nicht so viele Anpassungen, wie etwa Menschen oder Nachtelfen, aber doch einige interessante Einstellungen. Dazu gehören:

  • Gefieder-Farbe
  • Gefieder-Stil (Buschig, Glatt, etc)
  • Verschmähten-Symbole
  • Schnabelform
  • Tempel-Markierungen (Reinheit, Demut, Weisheit, Loyalität, Mut)
  • Augenfarbe

Rüstung wird ausgeblendet: Ähnlich wie bei Druiden in Tiergestalt, wird die Rüstung der Provosten die meiste Zeit ausgeblendet. Lediglich Waffen, Schilde und Nebenhandwaffen werden angezeigt, der Rest verschwindet im Gefieder. Wäre aber auch schade, wenn das nicht in voller Pracht glänzen würde.

Ein Provost-Krieger mit 2 Einhand-Schwertern.

Volksfähigkeiten der Provosten

Beim Abgleichen der Spieldaten wurden auch Einträge für die Volksfähigkeiten entdeckt. Das sind Boni, die jeder Provost bekommt, unabhängig von der Klasse. Das sind:

  • Überstuhunden (Passiv): Äonen der Arbeit in Bastion haben Euch zu Meistern des Handwerks gemacht. Es besteht beim Herstellen von Gegenständen eine Chance von 7 %, keine Ressourcen zu verbrauchen.
  • Uhunfallversicherung (Passiv): Das dichte Federkleid schützt Euch vor Stürzen. Wenn ihr mehr als 20 Meter in die Tiefe stürzt, beginnt ihr zu Flattern, wodurch sich die Fallgeschwindigkeit für 10 Sekunden drastisch reduziert.
  • Motivierendes Ge-eul (Aktiv): Entfesselt ein anspornendes Gefiepse, das den verursachten Schaden und die hervorgerufene Heilung aller Verbündeten im Umkreis von 10 Metern für 15 Sekunden um 2 % erhöht. 2 Minuten Abklingzeit. Spontanzauber.
  • Aspiranten herbeirufen: Ihr beschwört einen Aspiranten der Kyrianer, der euch mit seinem Angebot an Waren für 5 Minuten unterstützt. Manchmal ist der Aspirant allerdings hungrig, durstig oder gelangweilt und verweigert seine Dienste. 15 Minuten Abklingzeit. 3 Sekunden Zauberzeit.

Flugmount ist ein Reiter

Besonders interessant dürfte auch das Flug-Reittier der Provosten sein, das Spieler erhalten, wenn ihr Provost Stufe 60 erreicht. Aus den Daten zur Quest geht hervor, dass alle Provosten auf Stufe 60 zu Mikanikos eingeladen werden. Das ist quasi der oberste Provost, den Spieler bereits aus Bastion kennen.

Mikanikos überzeugt die Kyrianer davon, auch Provosten aufsteigen zu lassen, damit sie noch besser dienen können. Nach langer Diskussion lassen die aufgestiegenen Kyrianer das zu. Euer Provost wird anschließend mit Flügeln belohnt, um wie die Kyrianer ebenfalls fliegen zu können.

Allerdings scheitert das Unterfangen in gewisser Weise. Zwar erhält der Provost seine Flügel, scheint sie aber nicht ausreichend kontrollieren zu können. Provosten sind nämlich eigentlich flugfähig, brauchen aber fremde Hilfe, um das auch nutzen zu können. Deshalb können die Provosten nicht ein Reittier, sondern einen Reiter beschwören!

Die Questreihe endet damit, dass Mikanikos euch auf die Suche schickt, nach „einem Sterblichen, der Euch in der Kunst des Fliegens unterweist“. Provosten müssen sich also Charaktere suchen, die ihnen als Reiter dienen und quasi die Zügel halten. Ein cooles Feature, bei dem auch prominente Charaktere zum Einsatz kommen.

Ähnlich wie Dunkeleisenzwerge verschiedene Bohrer-Punkte freischalten können, können Provosten überall in der Spielwelt NPCs finden und sie dazu einladen, ihnen als Fluglehrer behilflich zu sein. Gewechselt wird dieser NPC über eine neue Fähigkeit, die wie der Stall vom Jäger funktioniert.

Li Li könnt ihr als “Reiter” im Tal der vier Winde bekommen.

Bisher bestätigte Charaktere, die euch als Reiter dienen können, sind:

  • Li Li Sturmbräu (Pandaria)
  • Bauer Yoon (Pandaria)
  • Der unglaubliche Akazamzarak (Dalaran, Legion)
  • Chromie (Tanaris, Höhlen der Zeit)
  • Meerah (Vol’dun)
  • Lady Mondbeere (Ardenwald)
  • Abbild von Jandice Barov (Westliche Pestländer)
  • Murky (Hochberg, Legion)

Ihr müsst also durch Azeroth – und die anderen Welten – streifen, und Charaktere finden, die sich als eure Reiter anbieten und die Zügel in die Hand nehmen wollen. Für die seltensten Reiter müsst ihr euch aber richtig anstrengen und mitunter Rätsel absolvieren.

Alle anderen Reittiere können Provosten wie gewohnt benutzen.

Alle anderen Reittiere funktionieren wie gewohnt. Provosten können ganz normal auf Stufe 10, mit der sie als Verbündetes Volk auch beginnen, bereits gewöhnliche Reittiere verwenden.

Quelle:https://mein-mmo.de/wow-provosten-neues-verbuendetes-volk/

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.